Berufspolitische Bildung

Standespolitisches Engagement stärken

Um das Bewusstsein der Freiberuflichkeit zu stärken und Berufspolitik wie Selbstverwaltung zu professionalisieren, wurde von der Bayerischen Landeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns die Arbeitsgemeinschaft Berufspolitische Bildung gegründet. Jungen Zahnärztinnen und Zahnärzten, die Interesse für Berufspolitik haben und/oder sich für ein standespolitisches Engagement begeistern lassen wollen, bietet diese Arbeitsgemeinschaft eine speziell ausgerichtete Kursreihe an, mit der das nötige Hintergrundwissen und Rüstzeug für die standespolitische Arbeit vermittelt wird.

Kursreihe für Zahnärztinnen und Zahnärzte

Die Veranstaltung soll einen aktiven Erfahrungs- und Gedankenaustausch über die Zukunft des Berufsstandes initiieren und fördern. Ein weiteres Ziel ist es, Vernetzungen zu schaffen, die bei einer späteren standespolitischen Tätigkeit weiter gepflegt werden können. In drei Blöcken – jeweils von Freitagmittag bis Samstagnachmittag werden den Teilnehmern grundlegende Kenntnisse über die Wirkungsweise und Strukturen des Gesundheitssystems und damit Fertigkeiten für ein standespolitisches Engagement vermittelt.

Im ersten Block werfen die Teilnehmer zusammen mit verantwortlichen Mitarbeitern von Kammer und KZV einen Blick hinter die Kulissen der Arbeit von BLZK und KZVB und diskutieren anhand konkreter (Fall)Beispiele die aktuellen standespolitischen Herausforderungen.

Im zweiten Block stehen praktische Trainings zu Kommunikation und Zukunftsthemen im Vordergrund. Er findet traditionell an der Mainschleife in Volkach statt.

Im dritten Block werden in Berlin in den Räumlichkeiten der Bundeszahnärztekammer grundlegende Kenntnisse über die Strukturen sowie die Gesetzgebung im Gesundheitswesen diskutiert, um die Rolle der zahnärztlichen Körperschaften und deren Einfluss auf die Politik und die Gestaltung der Rahmenbedingungen für Zahnarztpraxen besser zu verstehen.

Organisation/Anmeldung

Berufspolitische Bildung (Kursreihe)

Tel.: 089 230 211-122
Fax: 089 230 211-123

Nachricht senden

Standespolitik gemeinsam gestalten

Kursreihe zur Berufspolitischen Bildung von BLZK und KZVB

BZB 9/2023, S. 25

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3